Feeds:
Beiträge
Kommentare

Nach dem Basteln der IR Stifte, Besorgung der Software, Einholung einiger wichtiger Tipps (Dank an Thomas) klappt nun alles wie es ein sollte.
a) Für die Stifte habe ich aus einer (alten) TV Fernbedienung die IR LED genommen, eine Batteriehalterung und einen (Schliess-) Taster zusammengelötet. Die Kontrolle kann man mit Webcam oder Digitalkamera schnell sehen.

100_0317

Foto 5

b) benötigte Software:
Bluetooth ist im Macbook vorhanden.
Programm WiimoteWhiteboard von Uwe Schmidt geladen
für Windows Rechner: Smoothboard von BoonJin laden
c) Die Wii steht auf einem Stativ an der Seite der Tafel (bzw. des Displays)

100_0290
d) Einschalten von Bluetooth, WiimoteWhiteboard (Smoothboard) Programm starten, Einschalten der Wii Remote (Knöpfe 1, 2 gemeinsam drücken) und warten bis der Computer die Verbindung gefunden hat. Es ist auch beim Mac manchmal hilfreich Bluetooth zu deaktivieren und wieder zu aktivieren. Wenn nichts mehr geht, eingetragene Nintendo über Systemeinstellung Bluetooth löschen, damit das Gerät neu gefunden wird.

e) Kalibrieren der Tafelfläche. Dazu den IR Stift punktgenau auf die Markierungen setzen und das interaktive Whiteboard für weniger als 50 Euro kann genutzt werden.
Ein Test mit 2 Wii konnte gute Ergebnisse erzielen. Auch wenn man vor der Tafel steht, kann eine Wii immer die Signale aufnehmen.

100_0292

Bericht zu Wii Board mit Windows 7 folgt.

weitere Links zur Nutzung von interaktive Whiteboards:
Wolfgang Autenrieth
hat eine umfangreiche Sammlung erstellt. Super!
Gesucht wird der didaktische Mehrwert dieser Technik, aber dazu muss die Technik erst verfügbar sein. Demnächst mehr dazu!
Landesmedienzentrum BW stellte Entscheidungshilfen zusammen.

Eine umfassende (?) Sammlung von vielen Mindmapping Programmen. Wer noch kein Programm gefunden hat, hat hier die Auswahl. LINK

Tipp von Ellen Trude

Natürlich kann man auch in Beats Biblionetz nachschauen:

Bild 1

Ein Nachrichtenbeitrag im ZDF hier.

Tipp von Ellen Trude

Die aktuelle Mission des Space Shuttle 

zur Reparatur des Weltraumteleskops Hubble

kann man live bei NASA-TV miterleben.

Visualisierung

Tipp von Werner Prüher

automatische Google-Suche

Mit Google Alert kann man sich automatisch über neue News oder Webinhalte informieren lassen.

bild-7

Man fügt den gewünschten Suchbegriff ein, wählt den Typ (News, Web), wählt wie oft man einen E-Mail Report erhalten möchte, E-Mail Adresse und los geht es.

bild-8

Nach einer Bestätigungsmail erhält man nun seine Reportliste.

alert4

Jetzt hat man Arbeit alles zu sichten und zu lesen…

creative commons

cc Video